[Rezension] Colorless Tsukuru Tazaki and His Years of Pilgrimage von Haruki Murakami

Haruki Murakami löste bei mir das Baader-Meinhoff Phänomen aus. Ich habe vorher nichts von ihm gehört, jetzt sehe ich in jedem Buchladen mehrere Bücher von ihm, ich lese Gedichte und Texte in denen er erwähnt wird und ich höre immer wieder Konversationen in denen er oder seine Bücher thematisiert werden.

Ich liebe es wenn mir Menschen Bücher empfehlen. Und so geschah es, dass ich auf Murakami aufmerksam wurde. Eine Freundin, auf deren literarischen Geschmack ich vertraue und auch größtenteils teile, empfahl mir „Norwegian Wood“. Ich schrieb es erstmal auf meine Bücherliste und beschäftigte mich nicht weiter damit.

Dann jedoch passierte etwas Furchtbares. Ich war auf einer Geschäftsreise und im ICE las ich mein derzeitiges Buch zuende. Ich hatte kein Zweites eingepackt. Ich weiß nicht wie ich das gemacht habe, aber ich hielt es noch bis zum Zielbahnhof aus. Dort ging es direkt in den nächsten Buchladen. Obwohl ich noch einen rießigen Stapel ungelesener Bücher zu hause hatte, war das ja jetzt offensichtlich ein Notfall. Und da erinnerte ich mich wieder an die letzte Buchempfehlung. „Norwegian Wood“ gab es leider nicht, dafür aber ein anderes Buch von Murakami; „Colorless Tsukuru Tazaki and His Years of Pilgrimage“. Ohne zu wissen worum es ging, kaufte ich es. Ich war so gespannt, weniger auf den Inhalt aber dafür viel mehr auf den Stil und die Schreibweise Murakamis, welcher meine Freundin so sehr schwärmen ließ:

Haruki Murakami schreibt Geschichten, die dem Leser viel Platz für Interpretation geben. Ein und das selbe Buch kann man nach einigen Jahren erneut lesen und wird völlig andere Schlussfolgerungen ziehen und das Buch auch auf eine ganz andere, neue Art und Weise sehen. Die meisten seiner Geschichten bewegen sich zwischen der Realität und einer Art Trancezustand. Ich persönlich finde die Bezeichnung „träumerisch“ oder „Alternative Realität“ am besten. Obwohl seine Geschichten eher in den Bereich „Fantasy“ fallen, enthalten sie alle sehr viel Romantik, Nervenkitzel, Drama und manchmal auch Action. Man findet in ihnen wahre Schätze an Zitaten, Weisheiten und eine gewisse art von Magie. Und manchmal wird man einfach so stehen gelassen. Mit einer nicht abgeschlossenen Handlung; so unbefriedigend das ist, so wundervoll ist die Träumerei und die Phantasie, die diese unabgeschlossenen Handlungen mit sich bringen. Seine Geschichten lassen den Leser nach Antworten suchen und genau das ist es was ich so aufregend finde. Ich habe noch keinen Autor entdeckt, der den Leser genüsslich in einem perfekten Chaos einfach so stehen lässt….

ACD5C1B2-F34C-4CE0-9D3C-A03D2E15A37C

Zum Buch „Colorless Tsukuru Tazaki and His Years of Pilgrimage“:

Die Hauptfigur bildet in der Schule ein enges Quintett mit vier Freunden – zwei männlichen, zwei weiblichen; deren Namen auf Japanisch alle eine Farbe haben: rot, blau, weiß, schwarz. Tazaki, wie sie oft scherzen, ist farblos. Er denkt, ihm fehle eine auffallende Persönlichkeit und fühlt dies bestätigt, als seine Freunde ihm plötzlich sagen, dass sie keinen weiteren Kontakt mit ihm haben wollen. Der Großteil der Geschichte beinhaltet die Suche des Protagonisten – die ihn bis nach Finnland führt – um den Grund für seinen Ausstoß aus der Gruppe zu verstehen.

Murakami lässt auch hier all seine Eigenarten und Markenzeichen nicht außer acht. Darunter ein bedeutendes Musikstück (Liszts „Le Mal du Pays“) und eine tiefen psychologische Auseinandersetzung mit dem sexuellen Interesse der Figuren.

Hier mein Lieblingszitat:

„Kind of a major paradox, would’t you say? As we go through life we gradually discover who we are, but the more we discover, the more we lose ourselves“.

30900079_1012448118905918_1318018557111435264_n(1)

Ein definitiv lesenswertes Buch.

Kaufen kann man es hier. (Amazon Partnerlink)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s