[Rezension] Colorless Tsukuru Tazaki and His Years of Pilgrimage von Haruki Murakami

Haruki Murakami löste bei mir das Baader-Meinhoff Phänomen aus. Ich habe vorher nichts von ihm gehört, jetzt sehe ich in jedem Buchladen mehrere Bücher von ihm, ich lese Gedichte und Texte in denen er erwähnt wird und ich höre immer wieder Konversationen in denen er oder seine Bücher thematisiert werden. Ich liebe es wenn mir … Mehr [Rezension] Colorless Tsukuru Tazaki and His Years of Pilgrimage von Haruki Murakami

[Rezension] The Truth about the Harry Quebert Affair von Joël Dicker

In Kuala Lumpur fand ich mein neues persönliches Paradies. Einen gefühlt unendlich großen Buchladen mit allen weltweiten Bestsellern. Der Laden bestand zu 90% aus englischer Literatur. Ein Traum. Nach kurzer Zeit wurde mir schnell bewusst, dass ich die fünfzehn Bücher auf meinem Arm unmöglich alle in meinen Koffer bekomme ohne all meine anderen Sachen wegzuwerfen. … Mehr [Rezension] The Truth about the Harry Quebert Affair von Joël Dicker

My Life Bucket List – was ich alles noch erleben möchte…

Seit ich 10 bin, schreibe ich auf, welche Dinge ich noch erleben möchte, was ich noch sehen, essen oder wo ich noch sein möchte. Einige Dinge sind ganz banal, andere werden mein Leben komplett verändern. Ich schreibe mir nicht auf was mir einfach so in den Sinn kommt, sondern nur das, woran mein Herz eine … Mehr My Life Bucket List – was ich alles noch erleben möchte…

[Rezension] Wild Embers von Nikita Gill

Für mich stellen Bücher wunderbare und teilweise heilige Gegenstände dar, aber trotzdem benutze ich sie oft als „Arbeitsbücher“. Ich knicke Ecken um, unterstreiche oder highlighte Passagen, die mir besonders gefallen oder die ich besonders bemerkenswert finde. Nachdem ich Wild Embers (Amazon Partnerlink) durch gelesen habe sieht es nun so aus: Auf jeder einzelnen Seite dieses … Mehr [Rezension] Wild Embers von Nikita Gill

[Rezension] Born a Crime von Trevor Noah

Trevor Noahs Buch „Born a Crime: Geschichten aus einer südafrikanischen Kindheit“ hat mich enorm begeistert. Sein Schreibstil ist scharfsinnig und wundervoll authentisch. Er brodelt vor Leidenschaft für seine Heimat, ist voller guter Laune und bringt gleichzeitig mit präziser Genauigkeit seine psychologischen, kulturellen und sozialen, manchmal  auch erschreckenden Beobachtung und Erfahrungen mit ein. „Born a Crime“ … Mehr [Rezension] Born a Crime von Trevor Noah