[Rezension] Think Like A Freak von Stephen J. Dubner and Steven Levitt – Zusammenfassung

„Think like a Freak“ ist das dritte Buch der beiden Autoren von „Freakonomics“ und „SuperFreakonomics„. Es zeigt einmal mehr wie häufig wir mit Annahmen über unsere Umwelt falsch liegen und was für Fragen man sich wirklich stellen sollte. In einem recht unterhaltsamen Buch stellen die Autoren neben einer Reihe von Fallbeispielen auch die Denkweise vor, … Mehr [Rezension] Think Like A Freak von Stephen J. Dubner and Steven Levitt – Zusammenfassung

Meine Juli/ August/ September Highlights

Des öfteren lese ich im Bloguniversum interessiert Tagebucheinträge von wildfremden Menschen. Ich habe festgestellt, dass es mich inspiriert zu lesen was andere so machen, wie sie ihr Mittagessen, ihren Tag, ihre Woche oder ihre Monate so verbringen oder was ihnen Spaß macht oder auch nicht gefällt. Ganz nebenher trainiert es meine eigenen Sinne achtsamer und … Mehr Meine Juli/ August/ September Highlights

Meine Juni Highlights

Des öfteren lese ich im Bloguniversum interessiert Tagebucheinträge von wildfremden Menschen. Ich habe festgestellt, dass es mich inspiriert zu lesen was andere so machen, wie sie ihr Mittagessen, ihren Tag, ihre Woche oder ihre Monate so verbringen oder was ihnen Spaß macht oder auch nicht gefällt. Ganz nebenher trainiert es meine eigenen Sinne achtsamer und … Mehr Meine Juni Highlights

[Rezension] Norwegian Wood von Haruki Murakami

Norwegian Wood war der Roman, der Haruki Murakami zum literarischen Superstar machte. Und zählt nun zu einem der besten Bücher die ich je gelesen habe. Als Toru Watanabe nach einem langen Flug nach Hamburg den Beatles Song „Norwegian Wood“ hört, werden seine Erinnerungen an die Tage als junger Student und seine Liebesaffäre mit der schönen, … Mehr [Rezension] Norwegian Wood von Haruki Murakami

Meine Mai Highlights

Des öfteren lese ich im Bloguniversum interessiert Tagebucheinträge von wildfremden Menschen. Ich habe festgestellt, dass es mich inspiriert zu lesen was andere so machen, wie sie ihr Mittagessen, ihren Tag, ihre Woche oder ihre Monate so verbringen oder was ihnen Spaß macht oder auch nicht gefällt. Ganz nebenher trainiert es meine eigenen Sinne achtsamer und … Mehr Meine Mai Highlights

[Rezension] The Witch Doesn’t Burn in This One von Amanda Lovelace

The Witch Doesn’t Burn in This One ist Amandas zweite Gedichtsammlung. Von Ihrem Debüt „The princes saves herself in this one“ war ich recht begeistert. Obwohl sie vom Stil, Ausdrucksweise und vor allem von der Tiefe und Stärke der Gedichte nicht mit Poeten wie Nikita Gill oder Rupi Kaur mithalten kann. Da ich das erste … Mehr [Rezension] The Witch Doesn’t Burn in This One von Amanda Lovelace

[Rezension] The Sun and Her Flowers von Rupi Kaur

Wer ab und zu schon einmal auf der Instagram-Entdeckungsseite war, hat wahrscheinlich die Gedichte von Rupi Kaur gesehen, entweder von Rupi selbst oder von einem Ihrer Fans. Rupis Social Media Reichweite ist beträchtlich. Die Autorin, die 2014 ihr erstes Poetry Book, Milk and Honey, selbst veröffentlicht hat, hat über 1,6 Millionen Follower auf Instagram und … Mehr [Rezension] The Sun and Her Flowers von Rupi Kaur

[Rezension] Colorless Tsukuru Tazaki and His Years of Pilgrimage von Haruki Murakami

Haruki Murakami löste bei mir das Baader-Meinhoff Phänomen aus. Ich habe vorher nichts von ihm gehört, jetzt sehe ich in jedem Buchladen mehrere Bücher von ihm, ich lese Gedichte und Texte in denen er erwähnt wird und ich höre immer wieder Konversationen in denen er oder seine Bücher thematisiert werden. Ich liebe es wenn mir … Mehr [Rezension] Colorless Tsukuru Tazaki and His Years of Pilgrimage von Haruki Murakami