Meine Mai Highlights

Des öfteren lese ich im Bloguniversum interessiert Tagebucheinträge von wildfremden Menschen. Ich habe festgestellt, dass es mich inspiriert zu lesen was andere so machen, wie sie ihr Mittagessen, ihren Tag, ihre Woche oder ihre Monate so verbringen oder was ihnen Spaß macht oder auch nicht gefällt. Ganz nebenher trainiert es meine eigenen Sinne achtsamer und … Mehr Meine Mai Highlights

[Rezension] The Witch Doesn’t Burn in This One von Amanda Lovelace

The Witch Doesn’t Burn in This One ist Amandas zweite Gedichtsammlung. Von Ihrem Debüt „The princes saves herself in this one“ war ich recht begeistert. Obwohl sie vom Stil, Ausdrucksweise und vor allem von der Tiefe und Stärke der Gedichte nicht mit Poeten wie Nikita Gill oder Rupi Kaur mithalten kann. Da ich das erste … Mehr [Rezension] The Witch Doesn’t Burn in This One von Amanda Lovelace

[Rezension] The Sun and Her Flowers von Rupi Kaur

Wer ab und zu schon einmal auf der Instagram-Entdeckungsseite war, hat wahrscheinlich die Gedichte von Rupi Kaur gesehen, entweder von Rupi selbst oder von einem Ihrer Fans. Rupis Social Media Reichweite ist beträchtlich. Die Autorin, die 2014 ihr erstes Poetry Book, Milk and Honey, selbst veröffentlicht hat, hat über 1,6 Millionen Follower auf Instagram und … Mehr [Rezension] The Sun and Her Flowers von Rupi Kaur

[Rezension] Colorless Tsukuru Tazaki and His Years of Pilgrimage von Haruki Murakami

Haruki Murakami löste bei mir das Baader-Meinhoff Phänomen aus. Ich habe vorher nichts von ihm gehört, jetzt sehe ich in jedem Buchladen mehrere Bücher von ihm, ich lese Gedichte und Texte in denen er erwähnt wird und ich höre immer wieder Konversationen in denen er oder seine Bücher thematisiert werden. Ich liebe es wenn mir … Mehr [Rezension] Colorless Tsukuru Tazaki and His Years of Pilgrimage von Haruki Murakami

[Rezension] The Truth about the Harry Quebert Affair von Joël Dicker

In Kuala Lumpur fand ich mein neues persönliches Paradies. Einen gefühlt unendlich großen Buchladen mit allen weltweiten Bestsellern. Der Laden bestand zu 90% aus englischer Literatur. Ein Traum. Nach kurzer Zeit wurde mir schnell bewusst, dass ich die fünfzehn Bücher auf meinem Arm unmöglich alle in meinen Koffer bekomme ohne all meine anderen Sachen wegzuwerfen. … Mehr [Rezension] The Truth about the Harry Quebert Affair von Joël Dicker

[Rezension] Wild Embers von Nikita Gill

Für mich stellen Bücher wunderbare und teilweise heilige Gegenstände dar, aber trotzdem benutze ich sie oft als „Arbeitsbücher“. Ich knicke Ecken um, unterstreiche oder highlighte Passagen, die mir besonders gefallen oder die ich besonders bemerkenswert finde. Nachdem ich Wild Embers (Amazon Partnerlink) durch gelesen habe sieht es nun so aus: Auf jeder einzelnen Seite dieses … Mehr [Rezension] Wild Embers von Nikita Gill

[Rezension] Born a Crime von Trevor Noah

Trevor Noahs Buch „Born a Crime: Geschichten aus einer südafrikanischen Kindheit“ hat mich enorm begeistert. Sein Schreibstil ist scharfsinnig und wundervoll authentisch. Er brodelt vor Leidenschaft für seine Heimat, ist voller guter Laune und bringt gleichzeitig mit präziser Genauigkeit seine psychologischen, kulturellen und sozialen, manchmal  auch erschreckenden Beobachtung und Erfahrungen mit ein. „Born a Crime“ … Mehr [Rezension] Born a Crime von Trevor Noah

[Rezension] Qualityland von Marc-Uwe Kling

„Willkommen in Qualityland, in einer nicht allzu fernen Zukunft: Alles läuft rund – Arbeit, Freizeit und Beziehung sind von Algorithmen optimiert. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben etwas nicht stimmt. Wenn das System wirklich so perfekt ist, warum gibt es dann Drohnen die an Flugangst leider, oder … Mehr [Rezension] Qualityland von Marc-Uwe Kling